Der Herbst ist da - endlich! • MaschenMädle
18239
post-template-default,single,single-post,postid-18239,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-1.0.6,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Der Herbst ist da – endlich!

Der Herbst ist da – endlich!

Der Herbst ist da! Wie einige von euch vielleicht wissen, ist der Herbst meine liebste Jahreszeit. Draußen wird alles goldbraun, es ist so schön muckelig, wenn man sich sonntags auf dem Sofa in die Kuscheldecke mummelt und die Natur bietet die tollsten Schätze.

Am Feiertag letzte Woche waren wir am Schloss in Marburg und ich habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Kastanien gesammelt. Eigentlich hatte ich eine andere Anleitung im Oktober für euch vorbereitet. Doch irgendwie haben mich die Kastanien inspiriert :).  Also setzte ich mich am selben Tag noch hin und tüftelte an einer kleinen, gehäkelten Kastanie herum. Und WOW, ich bin total überrascht, wie gut sie bei euch ankommt! Vielen Dank dafür!

Meine kleine Kastanienausbeute

 

Der Anfang der kleinen Wollkastanie

Auf Instagram habe ich euch gefragt, ob ihr die Anleitung gerne haben möchtet und -TADAAA- hier ist sie nun also:

Du brauchst:

  • hellrosa (Farbe A)
  • dunkelbraun (Farbe B)
  • hell- oder dunkelgrün (Farbe C)
  • Häkelnadel in der passenden Größe
  • Schere
  • Stopfnadel
  • Füllwatte

 

Abkürzungen:

  • MR: Maschenring
  • fM: feste Masche
  • LM: Luftmasche
  • W-LM: Wendeluftmasche
  • KM: Kettmasche
  • N: Noppe (zwei halbe Stäbchen zusammen abmaschen)
  • M: Masche
  • zun:2fM in eine Masche häkeln (Zunahme)
  • abn: zwei Maschen zusammen abnehmen
  • R: Runde

 

Los gehts:

‚Nabel‘ in Farbe A:

Rd. 01.:               6fM in MR               (6)
Rd. 02:               zun. x6                      (12)
Rd. 03:               (1fM, zun.) x6          (18)

Faden durchziehen, abschneiden und vernähen.

Kastanienkörper in Farbe B:

Rd. 01:               5fM in MR               (5)
Rd. 02:              zun. x5                      (10)
Rd. 03:              (3fM, zun.) x3         (15)
Rd. 04:              (4fM, zun.) x3         (18)
Rd. 05:              1fM in jede fM        (18)
Rd. 06:              (5fM, zun.) x3         (21)
Rd. 07:              (5fM, ahn.) x3         (18)

Faden durchziehen und großzügig abschneiden. Den übrigen Faden benötigst du später noch zum Zusammennähen der Kastanie.

Kastanie zusammennähen:

Lege den Nabel auf die Öffnung deiner Kastanie und nähe sie mithilfe des braunen Fadens zusammen. Zwischendurch stopfst du die Kastanie locker aus. Achte darauf, dass du sie nicht zu fest ausstopfst, denn dann kannst du sie so verformen, wie du möchtest. Echte Kastanien sind ja schließlich auch nicht optimal rund und gleichmäßig :).

 

innere Hülle in Farbe A:

Rd. 01:               5fM in MR               (5)
Rd. 02:              zun. x5                      (10)
Rd. 03:              (3fM, zun.) x3         (15)
Rd. 04:              (4fM, zun.) x3         (18)
Rd. 05:              (5fM, zun.) x3         (21)
Rd. 06-08:       1fM in jede fM         (21)

Faden durchziehen, abschneiden und vernähen. Die Hülle stülpst du jetzt einmal um, sodass die ’schöne‘ Seite innen und die unschöne Seite außen ist.

äußere Hülle in Farbe C:

Rd. 01:               6fM in MR                                                                        (6)
Rd. 02:              zun. x6., KM, wenden                                                    (12)
Rd. 03:              W-LM, (1N, zun., 1fM, zun.) x3, KM, wenden          (18)
Rd. 04:              W-LM, (2fM, zun.) x6, wenden                                   (24)
Rd. 05:              W-LM, (1N, 3fM) x6, wenden                                      (24)
Rd. 06:              W-LM, 1fM in jede fM, wenden                                   (24)
Rd. 07:               W-LM, (3fM, 1N) x6, wenden                                     (24)
Rd. 08:              W-LM, 1fM in jede M, KM                                           (24)

Faden durchziehen und großzügig abschneiden. Den übrigen Faden benötigst du später noch zum Zusammennähen.

Jetzt legst du die rosa Innenhülle in die grüne Außenhülle und nähst beide am oberen Rand zusammen.

Fertig ist deine Kastanie :). Es kann sein, dass du die Kastanie etwas in die Hülle friemeln musst, aber wenn sie einmal drin war, geht sie immer wieder rein. Natürlich kannst du für deine Herbstdeko auch eine echte Kastanie in die Hülle legen – die Hülle wird nämlich nicht braun, so wie die echte ;).

 

 

Ich würde mich riesig freuen, wenn du mir deine fertige Kastanie auf Instagram zeigst und mich darauf verlinkst, sodass ich sie auch sehen kann :).

Habt einen wundervollen Herbst, ihr Lieben!

 

 

No Comments

Post A Comment