kleine Traktorapplikation - und was man damit machen kann • MaschenMädle
16631
post-template-default,single,single-post,postid-16631,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-1.0.6,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

kleine Traktorapplikation – und was man damit machen kann

kleine Traktorapplikation – und was man damit machen kann

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Een een – würde mein kleiner Neffe jetzt wahrscheinlich sagen und mir sein süßestes Grinsen schenken :D.

Um was es geht? Na, um einen Traktor, ist doch ganz klar :).

Wie man darauf kommt, einen Traktor zu häkeln? Naja…wenn man auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk für den kleinen Mann ist, kommt das schonmal vor :D. Was ich letztendlich mit den beiden Traktoren gemacht hab, seht ihr ganz unten im Beitrag.

Ich möchte heute gerne die Anleitung mit euch teilen. Vielleicht gibt es in eurem Umfeld ja auch jemanden, der einen En-en gut gebrauchen kann :).

Ich möchte gar nicht viel drumrum reden, los gehts:

Du brauchst:

  • Häkelnadel in 2,5mm
  • Baumwollgarn (Ich habe hier Ricorumi von Rico Design genommen, denn ich finde die kleinen Knäuel super praktisch) in den Farben Rot, Weiß und Schwarz
  • Schere
  • Vernähnadel

Das solltest du können:

  • feste Maschen
  • Luftmaschen
  • Farbwechsel
  • Maschenring
  • Kettmaschen
  • Zunahmen

Abkürzungen:

  • fM            = feste Masche
  • LM           = Luftmasche
  • W-LM     = Wendeluftmasche
  • zun.         = Zunahme
  • MR.         = Maschenring
  • KM          = Kettmasche
  • R              = Reihe
  • Rd.          = Runde

Los gehts:

Der Traktor wird in Reihen gehäkelt. Am Ende jeder Reihe häkelst du bitte eine Wendeluftmasche und wendest die Arbeit.

Traktor:

Du schlägst 11LM in Rot (oder deiner anderen Grundfarbe) an und häkelst ab der zweiten Masche von der Nadel aus wie folgt:

R. 01:        10fM, W-LM                                     10
R. 02-04: 1fM in jede fM, W-LM                    10

ab der nächsten Reihe hast du in jeder Reihe einen Farbwechsel. Hier entsteht das weiße Fenster des Traktors. Du häkelst insgesamt 5 feste Maschen pro Reihe. Die erste und letzte Masche häkelst du in deiner Grundfarbe (bei mir in rot), die drei Maschen in der Mitte werden weiß.

R. 05:         1fM rot, 3fM weiß, 1fM rot           5
R. 06:         1fM rot, 3fM weiß, 1fM rot           5
R. 07:         1fM rot, 3fM weiß, 1fM rot           5
R. 08:         1fM rot, 3fM weiß, 1fM rot           5
R. 09:         in rot: 5fM                                       5

jetzt ziehst du den Faden durch und schneidest ihn ab. Lasse ihn aber evtl lang genug, um deinen Traktor später irgendwo annähen zu können.

Abgasrohr:

Schwarz:
Steche in die 1. Masche nach dem Führerhaus ein kette den Faden an. Jetzt machst du zwei fM und eine W-LM. Du wendest jetzt die Arbeit und häkelst nochmals 2fM.
Faden durchziehen, abschneiden und vernähen.

Anmerkung: Wenn du den zweiten Traktor in entgegengesetzter Richtung haben möchtest, so wie es bei mir ist, dann achte darauf, dass die Spannungsfäden des Farbübergangs beim zweiten Traktor auf der anderen Seite sind, nicht auf der gleichen wie beim ersten. So schaut dein zweiter Traktor automatisch in eine andere Richtung.

Die Reifen werden in Spiralrunden gehäkelt. Du beginnst mit einem Maschenring

Reifen 1:

Du beginnst mit weiß:

Rd. 01           6 fM in MR             6

Farbwechsel zu schwarz:

Rd. 02:         zun. x6                    12
Häkle jetzt eine KM in die Anfangsmasche. Faden durchziehen, abschneiden und lang genug lassen, um den Reifen annähen zu können.

Reifen 2:

Du beginnst mit weiß:

Rd. 01           6 fM in MR             6
Rd. 02:         (1fM, zun.) x3        9

Farbwechsel zu schwarz:

Rd. 03:        (2fM, zun.) x3         12
Häkle jetzt eine KM in die Anfangsmasche. Faden durchziehen, abschneiden und lang genug lassen, um den Reifen annähen zu können.

Jetzt musst du nur noch die Reifen an den Traktor annähen.

Fertig ist dein Traktor! Du kannst ihn jetzt überall, wo du möchtest annähen :).

Ich habe meine zwei Traktoren auf die Botties genäht, die ich häkeln durfte :). Vielleicht kennt ihr ja schon meinen Fred-Botties. Ich wurde gefragt, ob ich nochmal welche häkeln möchte und konnte natürlich nicht nein sagen. Bei Botties gibt es mittlerweile viele verschiedene Größen, was ich echt super finde, denn letztes Jahr gab es noch nicht für jeden die passende Größe.

Ich habe mich diesmal für die Kindergröße XXS entschieden (sie sind SO winzig :D, aber auch SO süß!). Mit dabei sind wieder die dicken Filz-Einlegesohlen. Sie halten super warm, was perfekt ist, für diese Jahreszeit. Die Sohlen kommen jetzt in einer wirklich schönen Verpackung an, in der auch jeweils die Basisanleitung enthalten ist.

Es hat wieder super viel Spaß gemacht, Botties zu häkeln. Die kleinen Traktorbotties bekommt mein Neffe jetzt zu Weihnachten. So hat er seinen En-en immer dabei :D.

No Comments

Post A Comment